Anwälte der Kanzlei Graefe & Partner zu Gast


Vortragsreihe "Internetrecht pur" holt IT-Rechtler nach Passau

Im Rahmen der Vortragsreihe „Internetrecht pur“ konnte der Lehrstuhl Prof. Dr. Heckmann am Montag zwei Rechtsanwälte aus dem Bereich IT- und Computerrecht begrüßen. Zu Gast waren Dr. Nadja Kaeding und Dr. Thomas Graefe von der Kanzlei Graefe & Partner.

In ihrem Vortrag sprach Dr. Kaeding über die Herausforderungen an das Urheberrecht am Beispiel der Web-Radios. Die Verbreitung von Musik im Internet berge die Gefahr zahlreicher Rechtsverletzungen. So könne allerdings das für herkömmliche Radioprogramme geltende Urheberrecht nicht ohne weiteres auf entsprechende Internetangebote ausgedehnt werden. „Das scheitert bereits am Begriff der ‚Sendung’. Web-Radios erreichen keine Öffentlichkeit im Sinne des Gesetzes“, so die Anwältin. Außerdem könne im Internet von keiner körperlichen Verbreitung des Radiosignals gesprochen werden.

Ein typisches Merkmal von Web-Radios ist, so Kaeding, dass der Nutzer individuellen Einfluss auf das Programm nehmen kann. „Wer ein Lied nicht hören will, überspringt es einfach“. Bei der Zulassung eines Web-Radios müsse demnach auch ein spezielles Nutzungsrecht zur Bereithaltung und Übermittlung von Inhalten eingeräumt werden. „Man spricht hier vom unbenannten Recht der öffentlichen Wiedergabe im Internet“, so die Anwältin. Noch in diesem Jahr werde die EU-Richtlinie zur Harmonisierung des Urheberrechts in Deutschland umgesetzt und damit das bislang unbenannte Recht konkretisiert.

Im Anschluss an den Vortrag stellten Dr. Thomas Graefe und Dr. Nadja Kaeding die Homepage der Kanzlei Graefe & Partner vor. Derzeit plane die Kanzlei eine Umstrukturierung ihres Internetauftritts. Im Mittelpunkt stehe die Schaffung eines sogenannten „Openlaw“-Forums. „Angesichts der zahlreichen Quellen juristischer Informationen im Internet wollen wir relevante Inhalte herausfiltern“, so Graefe. Als „Plattform für Kommunikation“ halte der „Openlaw“-Bereich Informationen für Juristen und fachfremde Laien bereit. Mithilfe eines Punktesystems könne der einzelne Teilnehmer später auch Anteile an der Openlaw AG erwerben.

Die Kanzlei Graefe & Partner (München, Berlin, Frankfurt) zählt zu den renommiertesten deutschen Kanzleien mit einem Schwerpunkt im Internetrecht. Kanzlei-Gründer Dr. Thomas Graefe ist nebenbei auch Gründer, Chefredakteur und Mitherausgeber der Zeitschrift Computer und Recht. Rechtsanwältin Dr. Nadja Kaeding hat vor ihrer Anwalts-Tätigkeit beim Sender Freies Berlin und in der Generaldirektion der GEMA München (Abteilung Multimedia) mitgewirkt.